Unsere Strategie

Die Strategie der FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH ist darauf ausgerichtet, unsere Mandanten im Bereich Fraud & Compliance Management sowohl auf der strategischen Ebene (Implementierung von Präventions­systemen) als auch im Rahmen von anlass­bezogenen Sonder­unter­suchungen/ Ermittlungen mit unterschiedlichen Anforderungen/ Ausgangs­situationen sowie in der Aus- und Weiterbildung optimal zu unterstützen.

Hierzu gehört auch die Auswahl der erforderlichen spezifischen Dienst­leistungen bzw. Fachexpertise. Diese stellen wir jeweils individuell anhand der Rahmen­bedingungen und Anforderungen unserer Mandanten zusammen.

Mit der Bildung individueller Beratungs-, Prüfungs- bzw. Ermittlungs­teams unter der Feder­führung der FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH gewähr­leisten wir, dass unsere Mandanten die jeweils beste Zusammen­stellung der anlass­bezogen erforderlichen Expertise erhalten. Dabei stellen wir sicher und bieten den Vorteil, dass unseren Mandanten der jeweilige Experte auch tatsächlich als konkreter Ansprech­partner und Leistungs­erbringer direkt zur Verfügung steht.

Für die optimale Gewähr­leistung eines hohen Qualitäts­standards arbeiten wir neben den Mitgliedern des PRECRIME NETWORK-Spezialisten­netzwerkes u. a. mit den neben­stehenden spezialisierten, auch international tätigen Kooperations­partnern und Experten zusammen. Durch unser umfangreiches Netzwerk können wir für Sie eine individuelle und bedarfs­orientierte Beratung gewährleisten.

Wesentliche Kooperationspartner

Auswahl partnerschaftlicher Referenzprojekte

  • Implementierung eines Fraud & Compliance Management-Systems in einem Unternehmen (gemeinsames Mandat mit der addResults Unternehmensberatung)
    Begleitung von Unternehmen beim Aufbau eines Fraud Risk Managements bzw. eines Compliance Managements. Dabei zunächst Durch­führung von Work­shops zur Erarbeitung des unternehmens­spezifischen Fraud Risk Management- bzw. Compliance Management-Konzeptes sowie der einzelnen aufbau- und ablauf­organisatorischen Maßnahmen­bündel. Mitwirkung bei der Entwicklung und Implementierung der Einzel­maßnahmen u. a. auf der Basis einer zuvor durch­geführten unternehmens­spezifischen Gefährdungs­analyse. Schulung und Sensibilisierung von Führungs­kräften in Bezug auf die angemessene Wahr­nehmung ihrer Vorbild­funktion sowie die Beachtung von Compliance und ihrer Nachhaltigkeit.
  • Strategische Beratung sowie Sach­verhalts­aufarbeitung eines komplexen Delikt­falles und Mitleitung einer unternehmens­internen Task Force (gemeinsames Mandat mit der Betrieb Wirtschaft und Forensik GmbH)
    Beratung des Vorstands eines Unternehmens nach Aufdeckung eines lang­jährigen Delikt­falles insbesondere im Hinblick auf den Umgang mit (Aufsichts-)Behörden und externen Prüfungs­stellen sowie die Einleitung und Umsetzung von (Sofort-)Maßnahmen. Parallel hierzu Mitleitung und Coaching der unternehmens­intern zur Aufarbeitung des Schadens­falles gebildeten Task Force. Dabei u. a. Erstellung einer Konzeption für die Vorgehens­weise bei der Schadens­regulierung, regelmäßige Bericht­erstattung an die Gremien des Unternehmens und umfassende gerichts­verwertbare Abschluss­bericht­erstattung.
  • Ermittlung eines internen Täters mit Unter­stützung kriminal­psychologischer Methoden (gemeinsames Mandat mit der TPS GmbH Team Psychologie & Sicherheit)
    Aufarbeitung und Analyse der Vorgehens­weise eines komplexen Delikt­falles nach dessen Aufdeckung. Dabei Erweiterung der Ermittlungs­tätigkeit um die Erstellung eines Täter­profils. Ausgehend hiervon Eingrenzung eines zunächst größeren Täter­kreises und letztlich Identifizierung des mutmaßlichen Täters anhand des ermittelten Täter­profils im Zusammen­spiel mit den aus der Ermittlungs­tätigkeit gewonnenen Erkenntnissen.
  • Identifizierung möglicher Schäden und unberechtigter Daten­zugriffe im Zusammen­hang mit einem Eindringen unbekannter Täter in ein Unternehmens­gebäude (gemeinsames Mandat mit der HiSolutions AG)
    Rekonstruktion des Tatverlaufes einschließlich einer Gefährdungs­beurteilung sowie der Wahr­scheinlich­keits­einstufung einer internen Tatbeteiligung durch einen Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens. Identifizierung möglicher unberechtigter Daten­zugriffe sowie sonstiger IT-Risiken mit IT-forensischen Methoden und Aufzeigen von Handlungs­empfehlungen zur Herstellung eines sicheren IT-Betriebes.
  • Sonderuntersuchung im Zusammen­hang mit einem größeren Bauprojekt auf Topmanagement-Ebene (gemeinsames Mandat mit der addResults Unternehmensberatung)
    Untersuchung der umfangreichen Untreue­handlungen und Versäumnisse eines Vorstands­mitglieds einer Wohnungs­bau­gesellschaft bei der Planung und Durch­­führung einer Baumaßnahme; Beratung der weiteren Organmitglieder einschließlich einer ziel­gerichteten Bericht­erstattung.