Unsere Leistungen im Schadensfall

Ist Ihr Unternehmen bereits von einem konkreten Schadens- bzw. Krisenfall betroffen, bieten wir Ihnen folgende Dienst­leistungen:

  • Die ganzheitliche strategisch-taktische Beratung im Rahmen eines professionellen Schadens­fall­managements zur Berück­sichtigung aller vielschichtigen Aspekte beim Umgang mit derartigen Fällen.
  • Die individuelle, unabhängige sowie sorgfältige Prüfung und Aufarbeitung aller relevanten Sachverhalte einschließlich der Schadens­ermittlung (für den entstandenen oder drohenden Schaden/­Ausfall). Dies erfolgt auf Basis fundierter Ermittlungs­arbeit bei Wirtschafts­straftaten, wozu u. a. die umfassende Analyse von Zahlungs­strömen sowie die Durch­führung von Mittel­verwen­dungs­prüfungen/-kontrollen gehören.
  • Das Aufdecken von Verflechtungen sowie Strukturen, die zur Verschleierung der Wirtschafts­straftaten angelegt wurden.
  • Die Ermittlung des Täters bzw. des Täter­kreises durch zielgerichtete Ermittlungs­arbeit.
  • Die bedarfsgerechte und zielorientierte Durchführung von Befragungen von potenziellen Tätern, Zeugen oder sonstigen Beteiligten bzw. Betroffenen, bei denen insbesondere auch individuell die jeweiligen Besonder­heiten der Gesprächs­partner berücksichtigt werden.
  • Die fachkompetente und lösungs­­orientierte Beratung bei der Einleitung erforderlicher Sofort­­maß­nahmen insbesondere zur Vermögens- und Beweis­­sicherung. Hierzu gehört auch die Analyse des Gefährdungs­­potenzials in Hinsicht auf die Möglichkeit strafprozessualer Risiken; dies umfasst u. a. die Einschätzung möglicher Gefahren aus Organisations­verschulden für das geschädigte Unternehmen.
  • Das Aufzeigen von (Sicherheiten-)Verwertungs­potenzial und die grundsätzliche Beratung über Möglichkeiten zu dessen Realisierung (Schadens­­rück­­gewinnungs­hilfe).
  • Eine Ursachen­­analyse durch Ermittlung vorhandener betriebs­interner Schwach­stellen und/oder Mängeln im (Führungs-)Verhalten aller verantwortlichen Mitarbeiter.
  • Eine an Ihren Bedürfnissen orientierte Bericht­­erstattung, die u. a. auch Ermittlungs­­behörden zur Verfügung gestellt werden kann. Hierzu gehört eine angemessene und gerichts­­verwertbare Prüfungs- sowie Ergebnis­­dokumentation auch als Basis für die Einleitung und Durchführung arbeits-, straf- oder zivilrechtlicher - und damit Schaden regulierender - Maßnahmen. Die Bericht­­erstattung umfasst dabei zum Beispiel die Erstellung detaillierter Chronologien über die für den Sachverhalt wesentlichen Ereignisse/­Aspekte sowie die Erstellung von Umsatz­­analysen und Grafiken zur Darstellung komplexer Beziehungs­­geflechte zwischen Personen/Unternehmen.

Unter bestimmten Umständen kann es sinnvoll, wirtschaftlich und effizient sein, dass die konkrete Prüfung und Aufarbeitung eines Schadens­falles durch ausgewählte Mitarbeiter Ihres eigenen Unternehmens durchgeführt wird. In diesem Fall bieten wir Ihnen ergänzend zu unserer Beratung die Begleitung des von Ihnen zusammen­gestellten Teams an. Dabei erstellen wir für Sie u. a.

  • eine auf den jeweiligen Schadensfall abgestimmte, individuelle Prüfungs­konzeption einschließlich eines detaillierten Prüfungs­leitfadens. Dies umfasst auch die Erarbeitung von Checklisten für die Prüfung von Kunden­verbindungen und -engagements. Auf dieser Basis können Ihre Mitarbeiter alle relevanten Sachverhalte zielorientiert aufarbeiten.
  • einen bedarfs­gerechten Leitfaden bzw. Fragebögen für die zielgerichtete Vorgehens­weise bei Gesprächen, die Ihre Mitarbeiter mit involvierten Kollegen, weiteren betroffenen Personen und ggf. geschädigten Kunden führen. Darüber hinaus beraten und coachen wir Ihre Mitarbeiter bei der unerlässlichen, gründlichen Vorbereitung auf diese außergewöhnlichen Gesprächs­situationen.
  • spezielle Konzeptionen zum Beispiel für die Regulierung bzw. Rückerstattung von Vermögens­werten, die zu Lasten von Kunden unterschlagen wurden.

Selbstverständlich begleiten wir Sie auf Wunsch bei der konkreten Umsetzung der vorgenannten sowie weiterer fallspezifischer Konzeptionen und Maßnahmen.