Fraud & Compliance Management seit 2004

Wirtschaftskriminalität - Jeder kann betroffen sein
Compliance - Rechts- und regel­konformes Verhalten als Verantwortung und Verpflichtung

Wirtschafts­kriminalität und Compliance-Verstöße sind ein ernst­haftes und dauerhaft anhaltendes Problem mit einer hohen Dunkel­­ziffer, das alle betrifft und angeht!

Compliance und Fraud Management sind mittlerweile keine „Kür“ mehr, sondern vielmehr unver­­zichtbare Bestand­­teile eines funktionierenden Risiko­managements in Unter­nehmen. Dies nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund, dass bereits ein einzelner derartiger Fall einen erheblichen materiellen und immateriellen Schaden verursachen sowie aufgrund des medialen und öffentlichen Interesses die Reputation eines Unter­nehmens nachhaltig beein­trächtigen kann.

Die FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH berät und begleitet seit 2004 branchen­über­greifend Unternehmen individuell und professionell bei der Aufdeckung von Unregel­mäßig­keiten (z. B. Korruption, Betrug, Untreue, Diebstahl oder Unter­schlagung), beim Delikt-/Schadens­fall­management sowie bei der Erstellung unter­nehmens­spezifischer Risiko­analysen. Wir sind zudem auf die Umsetzung von Präventions­maß­nahmen sowie die Implementierung und Optimierung von Compliance in Unter­nehmen spezialisiert.

Weiterhin unterstützen wir Sie beim Aufbau und der Umsetzung von Fraud Management- und Compliance Management Systemen sowie bei der Umsetzung der Pflichten zur Verhinderung von Geld­wäsche, Terroris­mus­finanzierung und „sonstigen straf­baren Handlungen“. Daneben liegt ein weiterer Fokus auf der Beratung von Unter­nehmen bei der Bewertung und Implemen­tierung einer wirksamen Organi­sations-, Risiko- und Compliance-Kultur (CORE - developing culture).

 

 

Schlüsselfaktor Mensch

Bei den grundsätzlichen Über­legungen zum Aufbau eines wirksamen Fraud Management- bzw. Compliance Management-Systems darf die Psychologie von Mitarbeitern und externen Tätern (teilweise auch in kollusivem Handeln) und damit der „Faktor Mensch“ für unredliches Handeln nicht unberück­sichtigt bleiben. Motiviert werden die Täter durch viel­schichtige persönliche Gründe, wie beispiels­weise angespannte finanzielle Verhältnisse, Gier, Illoyalität sowie Unzu­friedenheit, u. a. aus Enttäuschung aufgrund nicht ausreichend geförderter Karriere­entwicklung.

Dabei gilt die allgemeine Faustregel: Die Eintritts­wahr­schein­lichkeit für (wirtschafts-)kriminelles bzw. unredliches Handeln ist umso höher, je größer die sich bietenden Gelegen­heiten, die Motivation bzw. der Anreiz sowie die eigene Recht­fertigung des Täters hierfür sind. Die Aspekte „Motivation/Anreiz“ und auch „Recht­fertigung“ werden unmittelbar vom „Schlüssel­faktor Mensch“ abhängen, während lediglich der dritte Aspekt „Gelegenheit“ insbesondere von der Gestaltung von Arbeits- und Kontroll­prozessen beein­flusst wird. Dabei wird aller­dings deren Wirksam­keit wiederum maßgeblich durch die Qualität der Aufgaben­wahr­nehmung durch den die Kontroll­handlung durch­führenden Menschen geprägt.

Somit hängt die Wirksamkeit des Risiko­managements sowie des Internen Kontroll­systems eines Unter­nehmens maßgeblich von der Qualität der Kontroll­kultur als Bestandteil der Unternehmens-, Risiko- sowie Compliance-Kultur ab.

Ausgehend hiervon sind die Förderung bzw. der Erhalt einer möglichst hohen Eigen­motivation sowie eines entsprechenden Schutz­­bewusst­seins („Instinkt zum Selbstschutz“) bei allen Mitarbeitern ein wesentlicher Faktor sowohl für die lang­fristige Sicherung des Unter­nehmens­­erfolges, die Wirksamkeit von Prozessen und Kontrollen als auch für ein hohes Maß an Integrität.

 

 

AKTUELL

Bewertung des Wirkungs­grades und Entwicklung von Unternehmens-, Risiko- sowie Compliance-Kultur

Die FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH hat gemeinsam mit Kooperations­partnern am 22. Oktober 2019 im Rahmen der Kanzlei­veranstaltung „Roundtable Compliance-Kultur“ bei der BEITEN BURKHARDT Rechtsanwalts­gesellschaft mbH vor rund 50 Teilnehmern einen innovativen, inter­disziplinären und praxis­orientierten Ansatz zur einheitlichen Bewertung des Reife-/Wirkungsgrades einer Unternehmens-, Risiko- und Compliance-Kultur öffentlich vorgestellt (Einzel­heiten sind dem Veranstaltungsbericht zu entnehmen). Das Konzept haben Juristen, Psychologen, Change Management-Experten und Fraud-/­Compliance-Spezialisten gemeinsam entwickelt.

Weitere Informationen erfahren Sie unter CORE - developing culture, kontaktieren Sie uns bitte, gerne erläutern wir Ihnen auch den Gesamt­ansatz individuell für Ihr Haus. 

Qualitäts-Check Ihres „Compliance Managements bzw. Ihres „Beauftragtenwesens“

Neben zahlreichen anderen Dienst­leistungs­angeboten führt die FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH mit einem Aufwand von wenigen Tagen auf der Basis eines bereits jahrelang erprobten strukturierten Ansatzes einen Qualitäts-Check für das Fraud und/­oder Compliance Management Ihres Unternehmens bzw. des „Beauftragtenwesens“ Ihres Kredit­institutes durch. Als Ergebnis erhalten Sie praxis­orientierte Optimierungs­­empfehlungen. Gerne beraten wir Sie und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Fraud & Compliance Management - Trends, Entwicklungen, Perspektiven

In diesem Fachbuch werden ausgehend von strategischen und ganzheitlichen Ansätzen aktuelle Trends, Entwicklungen sowie Perspektiven im Fraud und Compliance Management dargestellt und dabei inter­disziplinär „über den Tellerrand“ hinaus­geschaut. Jenseits der erforderlichen IT-Unterstützung, nimmt der „Schlüssel­faktor­ Mensch“ dabei unverändert eine maßgebliche Rolle bei der Verhinderung sowie Aufdeckung von unredlichem und kriminellem Verhalten ein. Weitere Einzel­heiten erfahren Sie unter PUBLIKATIONEN.

Erscheinungstermin: Februar 2018

PRECRIME NETWORK-Spezialistennetzwerk

Die FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH hat sich gemeinsam mit mehreren ihrer langjährigen Kooperations­partner zu dem Spezialisten­netzwerk „PRECRIME NETWORK" zusammen­geschlossen, um unsere Mandanten zukünftig in den Themen Fraud, Compliance sowie Interne Revision noch besser, professioneller und zielorientierter beraten und unterstützen zu können. Weitere Einzel­heiten erfahren Sie unter PRECRIME NETWORK.